Neuerscheinung Herbst 2021

Anneliese Zorn: Träume in Gold und buntem Glas

Eine Spurensuche im Einst und Jetzt

Träume in Gold und buntem Glas

Bibliographie:

Anneliese Zorn
Träume in Gold und buntem Glas
Eine Spurensuche im Einst und Jetzt

18,90 EUR *
332 Seiten
ISBN 13: 978-3-7987-0445-9

 

Tiefenbronn – Paris? Was verbindet den kleinen Ort am Rande des Schwarzwaldes mit der Weltstadt in Frankreich? Ein unschätzbar wertvolles kulturelles Erbe aus dem Mittelalter: hier die Basilika St. Maria Magdalena mit gotischen Kleinodien und dem weit über die Region hinaus berühmten Altar von Lucas Moser aus dem fünfzehnten, dort die weltbekannte Kathedrale Notre-Dame mit Fensterrosen aus dem dreizehnten Jahrhundert.
In ihrem spannenden Roman erweckt die Autorin beide Epochen zum Leben und lässt den Leser teilhaben an der Entstehung dieser wundervollen Kunstwerke, die um ein Haar ein Raub der Flammen geworden wären.
Der Wunsch, bei der Rettung der Fenster der Pariser Kathedrale mitzuwirken, führt die frisch gebackene Glasmalerin Lena aus Tiefenbronn zusammen mit ihrem Kollegen Florian nach Frankreich, wo beide berufliche Erfüllung finden und einer neuen Liebe begegnen.
Lena wird jedoch von den Gespenstern der Vergangenheit eingeholt, vor denen sie die Flucht ergriffen hatte. Sie und ihre französischen Freunde werden mit düsteren Geheimnissen konfrontiert, die in ihr heutiges Leben hineinwirken und sie aus dem seelischen Gleichgewicht bringen. Es bleibt ihnen keine andere Wahl, als sich mutig den längst vergangenen Geschehnissen zu stellen.

Die Autorin

Anneliese Zorn lebt heute in Tiefenbronn, aufgewachsen in der Nähe von Pforzheim, wo sie das Gymnasium mit dem Abitur abschloss, unterrichtete sie nach dem Studium der Anglistik und Romanistik viele Jahre am Johannes-Kepler-Gymnasium Weil der Stadt und war für das Regierungspräsidium Stuttgart als Fachberaterin für Französisch und Spanisch tätig. Nach ihrer Verabschiedung in den Ruhestand 2014 widmet sich die ehemalige Studiendirektorin nun verstärkt der Geschichte ihrer Heimat und den tiefgreifenden Ereignissen in Deutschland seit der Jahrhundertwende bis heute. Mit ihrer besonderen Fähigkeit, Historisches in Menschliches zu verwandeln, sind ihr spannende Familienromane gelungen, die den Leser zum Augenzeugen der Geschichte machen.
Im Stieglitz Verlag sind die Bücher „Das Haus an der Enz“ 2017 und 2019 „Neues Leben im Haus an der Enz“ erschienen.

 

Neuerscheinung Herbst / Winter 2022

Karin de la Roi-Frey: Wozu braucht ein Mädchen einen Schreibtisch?

Ein nordfriesisches Inselleben

Wozu braucht ein Mädchen einen Schreibtisch?

Bibliographie:

Karin de la Roi-Frey
Wozu braucht ein Mädchen einen Schreibtisch?
Ein nordfriesisches Inselleben

24,60 EUR *
216 Seiten, zahlreiche Fotos
ISBN 13: 978-3-7987-0444-2

 

Meine Großmutter Agnes (1901 – 2000) wuchs in einer Familie von Hallig- und Inselbewohnern auf, die seit Generationen mit dem Meer lebten. Das hatte ihnen Unglück, aber auch Reichtum und Ansehen gebracht. Es hatte ihre Gesichter geprägt und die Familientradition in Gemälden und Briefen, in den Namen ihrer Schiffe und wertvollen Pretiosen weiterleben lassen. Nicht alles wurde sorgfältig genug aufbewahrt, manches ging mit dem Schicksal seiner Besitzer verloren, anderes wurde aus Unachtsamkeit zerstört. Die Geschichten ihrer Familie aber, das Wissen über die einzelnen Lebenswege, die Freude am Erzählen und das Bedürfnis, Erinnerungen wachzuhalten, blieben.

Und so gerieten die abendlichen Teestunden in ihrem Haus zu Erzählstunden, in denen sie ihre Erinnerungen mit unserer Gegenwart verknüpfte. Vergessene Namen und alte Häuser erwachten zu Leben, unser Inselalltag wurde eins mit dem der letzten Jahrhunderte.

Aus ihrem reichen Erzählungs- und Lebensschatz schöpfend und mit dem Wunsch, dieses nordfriesische Inselleben schriftlich aufzubewahren, schreibt die Autorin über das Leben ihrer Großmutter Agnes.

Die Autorin

Dr. Karin de la Roi-Frey ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Inzwischen lebt sie seit vielen Jahren in Baden-Württemberg und fühlt sich in der Heimat ihres Ehemannes sehr wohl. Das unterstreichen auch die vielen Veröffentlichungen der promovierten Historikerin. In Vorträgen und als Mitarbeiterin verschiedener Tages-zeitungen gilt ihr Interesse vor allem dem Alltag in vergangener Zeit und historischen Biographien.

 

* Alle Preisangaben inkl. MWSt. zuzüglich Versandkosten

Stieglitz Verlag Karl Elser GmbH · Kißlingweg 35 · 75417 Mühlacker · Telefon: +49 (0)7041-805-0 · info@stieglitz-verlag.de