Neuerscheinung Herbst 2020

Elisabeth Stiefel: Im Herzen ein grüner Zweig

Vath und Mary - eine wahre Geschichte aus Kambodscha

Im Herzen ein grüner Zweig

Bibliographie:

Elisabeth Stiefel
Im Herzen ein grüner Zweig
Vath und Mary - eine wahre Geschichte aus Kambodscha

18,00 EUR *
200 Seiten plus 11 Seiten Fotos
ISBN 13: 978-3-7987-0441-1

 

17. April 1975 Die Roten Khmer erobern die kambodschanische Hauptstadt.
Damit beginnt eine über dreijährige Schreckensherrschaft, der Millionen von Menschen zum Opfer fallen werden. Auch das Leben des Bauernjungen Vath aus dem kleinen Dschungeldorf Phum Prey Veng und von Mary, der Tochter eines Generals aus der Hauptstadt Phnom Peng verändert sich auf brutale Weise.
Plötzlich ist nichts mehr wie es war. Ein gnadenloser Kampf ums Überleben beginnt. Sie werden zu einer jahrelangen Odyssee gezwungen, bei der Hunger und Tod die beherrschenden Themen sind.

Wie Vath und Mary den Terror überleben und gemeinsam in Deutschland ein neues glückliches Leben aufbauen erzählt dieses Buch, das auf zahlreichen Interviews und Gesprächen basiert.

Die Autorin

Elisabeth Stiefel, geboren 1958, lebt mit ihrer Familie in Dettingen an der Erms am Fuß der Schwäbischen Alb. Nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung arbeitete sie in einer Presseagentur und einem graphischen Betrieb. Bücher waren schon immer ihre Leidenschaft und so hat sie das Schreiben für sich entdeckt. Sie hat mehrere Biographien über historische Persönlichkeiten verfasst. Im Stieglitz Verlag erschien 2014 ihr Buch „Wera von Württemberg“ vom Sorgenkind zur Wohltäterin des Landes, das zwischenzeitlich vergriffen ist.

 
 
 

Neuerscheinungen Frühjahr 2020

Karin de la Roi-Frey: Sommer in Wyk

Eine Zeitreise

Sommer in Wyk

Bibliographie:

Karin de la Roi-Frey
Sommer in Wyk

17,60 EUR *
214 Seiten, zahlreiche Abbildungen
ISBN 13: 978-3-7987-0440-4

Das Buch ist ab sofort lieferbar.

 

Über 40 Jahre nach der Gründung des Seebads Wyk (1819) gilt bei vielen Menschen noch: Zum Baden ins Wasser? Niemals! Man befürchtet, dass das Wasser durch die Poren der Haut dringt und Krankheiten bringt. Andere fürchten sich vor dem Salzgehalt des Wassers, der vor Wyk stärker ist als in den meisten anderen Seebädern. Und wer es dann wie Hans Christian Andersen (1805-1875) doch wagt, in die Fluten vor Wyk zu steigen, ist begeistert. Das Blut wird nämlich „in die wunderbarste Bewegung versetzt“. Unzählige Gäste des Seebads, zu denen auch viele Prominente wie Christian VIII. von Dänemark, Johann Strauß, der Maler Otto H. Engel, Albert Einsteins Familie, der Wiener Burgschauspieler Georg Reimers und Elly Heuss-Knapp mit ihrem Sohn Ernst Ludwig gehören, bestätigen seit 200 Jahren jeden Sommer wieder, wie schön es in Wyk und in den salzigen Nordseefluten ist.

Die Autorin

Dr. Karin de la Roi-Frey ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Inzwischen lebt sie seit vielen Jahren in Baden-Württemberg und fühlt sich in der Heimat ihres Ehemannes sehr wohl. Das unterstreichen auch die vielen Veröffentlichungen der promovierten Historikerin. In Vorträgen und als Mitarbeiterin verschiedener Tageszeitungen gilt ihr Interesse vor allem dem Alltag in vergangener Zeit und historischen Biographien.


Karin de la Roi-Frey: Dem Schafott entronnen

Vom Schicksal vergessener Kinder berühmter Familien

Dem Schafott entronnen

Bibliographie:

Karin de la Roi-Frey
Dem Schafott entronnen

24,60 EUR *
216 Seiten, zahlreiche Abbildungen
ISBN 13: 978-3-7987-0438-1

Das Buch ist ab sofort lieferbar.

 

Das Interesse an dem Thema „Vergessene Kinder“ entstand mit der Frage, was eigentlich aus den Kindern Ludwigs XVI. und seiner Frau Marie Antoinette wurde, die während der Französischen Revolution unter der Guillotine starben. Auch die Frage, ob Rembrandt van Rijn eigentlich Kinder hatte und wie ihr Schicksal aussah, stellte sich. Und wer war „die kleine Stechardin“? War die berühmte „Tine“ von Husum wirklich kinderlos? Hatte Hermann Hesse Geschwister? Und was wurde aus Willy Brandts Tochter Ninja Frahm?
Auf dem Weg zu den Antworten begegneten mir über die im Buch erzählten Lebenswege vergessener Kinder unzählige weitere Schicksale. Nicht nur in schriftlichen Aufzeichnungen oder Porträts fand ich sie, auch auf Friedhöfen. In den nun folgenden Kapiteln wird auch vom Schicksal Cornelia Goethes, Clovis Gauguins, Marina Habes und vieler anderer vergessener Kinder erzählt.

Die Autorin

Dr. Karin de la Roi-Frey ist auf der Nordseeinsel Föhr aufgewachsen. Inzwischen lebt sie seit vielen Jahren in Baden-Württemberg und fühlt sich in der Heimat ihres Ehemannes sehr wohl. Das unterstreichen auch die vielen Veröffentlichungen der promovierten Historikerin. In Vorträgen und als Mitarbeiterin verschiedener Tageszeitungen gilt ihr Interesse vor allem dem Alltag in vergangener Zeit und historischen Biographien.

Sabine Schumann: Heute ist ein guter Tag zu kündigen!

Highlights aus 20 Jahren Personalabteilung

Heute ist ein guter Tag zu kündigen!

Bibliographie:

Sabine Schumann
Heute ist ein guter Tag zu kündigen!

15,90 EUR *
240 Seiten, mehrere Abbildungen
ISBN 13: 978-3-7987-0439-8

Das Buch ist ab sofort lieferbar.

 

Sabine Schumann ist Personalerin aus Leidenschaft und erzählt mit viel Witz und erfrischender Ironie aus ihrer Arbeit in der Personalabteilung. In 28 kurzen Geschichten beleuchtet sie Highlights aus mehr als 20 Jahren Personalarbeit im Konzern, im Mittelstand und in ganz kleinen Familienbetrieben. Mit Herz, Verstand und dem Gesetzbuch in der Hand beschreibt sie ihr Bestreben, das Wohl der Mitarbeiter mit den Unternehmensinteressen in Einklang zu bringen und gibt ehrlich zu, dass das nicht immer klappt. Ganz nebenbei räumt sie mit gängigen Klischees gründlich auf. Sie nimmt den Leser mit in die Untiefen von Vorstellungsgesprächen, die aus dem Ruder laufen und macht auch vor sinnfreien Treffen vor dem Arbeitsrichter nicht Halt.
Ein Muss für alle Personalverantwortlichen, die hier erkennen, dass der Wahnsinn Methode hat und sie mit den Alltagssorgen nicht alleine sind. Gleichzeitig ein spannender Blick hinter die Kulissen der Personalarbeit für all diejenigen, die schon immer mal wissen wollten, was Personalverantwortliche zwischen den Kaffeepausen machen.

Die Autorin

Sabine Schumann ist Personalerin aus Leidenschaft. Ihr Herz schlägt für die Mitarbeiter und sie nimmt mit großem Weitblick und kreativen Lösungsansätzen jede Herausforderung an. Nach ihrem HR-Studium und Lehrjahren in Konzernen wurde sie Personalleiterin im Mittelstand und arbeitet inzwischen als selbstständige Personalberaterin für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Highlights aus mehr als 20 Jahren Personalarbeit an der Mitarbeiterfront hat sie hier zusammengetragen.
Ergänzt wird das Buch mit Zeichnungen Ihrer Tochter Jenny Joy Schumann. Die Protagonisten der dargestellten Geschichten setzt sie zeichnerisch um und rundet damit die Anekdoten ab.

 

 
 

* Alle Preisangaben inkl. MWSt. zuzüglich Versandkosten

Stieglitz Verlag Karl Elser GmbH · Kißlingweg 35 · 75417 Mühlacker · Telefon: +49 (0)7041-805-0 · info@stieglitz-verlag.de